Tipp 23 Mit Power Napping neue Energie tanken

07.02.2014 03:45 Von: Georg Niebler

Mit Mittagsschlaf und Power Napping neue Energie tanken
Mehr Leistungsfähigkeit, mehr Lust zum Arbeiten

Unser ganzes Leben ist Rhythmus, ist Tanz, ist Auf und Ab. Der Rhythmus zwischen Schlaf und Wachsein ist ein circadianer Rhythmus, weil sich seine Periode einheitlich über einen Tag erstreckt. Inzwischen ist wissenschaftlich belegt, dass wir völlig unabhängig von unserem Lebenswandel und unseren Einstellungen - nicht nur in der Nacht eine verstärkte Einschlafneigung zeigen sondern auch während der Mittagszeit. Doch ist die Schlaflatenz am Mittag nicht ganz so stark wie in der Nacht.

Tipp 22 Somnia das natürliche Schlaftraining

07.02.2014 03:15 Von: Georg Niebler

Studie bestätigt Wirkung
Die neuartige Audio-Therapie beruht auf der unerhörbaren, aber sehr wohl spürbaren Wirkung von binauralen Wellen. Somnia wurde für Menschen mit Schlafproblemen entwickelt. Die neuartige Audio-Therapie beruht auf der unerhörbaren, aber sehr wohl spürbaren Wirkung von binauralen Wellen, die durch Audiosignale einer CD erzeugt werden.

Tipp 21 Schlaf und Altern

07.02.2014 03:00 Von: Georg Niebler

Lieblicher Schlummer, Wachend im Kummer

Älter zu werden, bringt viele körperliche Veränderungen mit sich: die Sehkraft lässt nach, das Haar wird grau. Und auch der Schlaf verändert sich. Ältere Menschen schlafen zum einen weniger und zu veränderten Zeiten, als junge, zum anderen wird ihr Schlaf auch flacher, erläutert Professor Dr. Jürgen Zulley, Leiter des Schlafmedizinischen Zentrums an der Universität Regensburg. Ein über 65-jähriger wird deutlich früher bettschwer, und das nicht nur, weil soziale Zeitgeber wie der Job mehr und mehr wegfallen. Auch die innere Uhr meldet sich mit zunehmendem Alter zu immer früheren Schlafenszeiten. Andererseits nicken ältere Menschen auch leichtein, z. B. beim Fernsehen oder bei der Zeitungslektüre.

Tipp 20 Die optimale Lagerung der Wirbelsäule

07.02.2014 02:45 Von: Georg Niebler

Die optimale Lagerung der Wirbelsäule

Die individuellen Besonderheiten von Schlafbedürfnis und Schlafverhalten sind abhängig vom Lebensalter, körperlicher und seelischer Verfassung sowie unterschiedlichen Lebensrhythmen. Diese Faktoren bestimmen zum Beispiel, wie ruhig oder unruhig wir schlafen. Fest steht jedenfalls, dass wir auch im Schlaf öfter in Bewegung sind als uns bewusst ist. Durch mehr oder weniger häufige Positionswechsel werden Muskeln und Wirbelsäule auch im vermeindlich ruhigen Schlaf mehr bewegt, als wir ahnen. Deshalb ist es so wichtig, eine Schlafunterlage zu wählen, die sich dem Körper in jeder Lage anpasst, und ihn gleichzeitig gleichmäßig abstützt, ganz gleich, ob er auf der Seite, dem Rücken oder auf dem Bauch liegt. Überlassen Sie Ihre Entscheidung nicht dem Zufall. Vertrauen Sie gesicherten Erkenntnissen wie sie die Forschung bietet.

Wie man sich bettet...

Ein Drittel unseres Lebens verbringen wir im Schlaf. Dann schaltet unser Organismus auf »stand by« - in einen Erholungszustand, in dem Seele, Geist und Körper auftanken können. So sollte es zumindest sein. Doch immer mehr Menschen leiden unter den Folgen quälender Schlafstörungen. Und dies, obwohl die Ursache für Rückenschmerzen und schlechten Schlaf häufig ganz einfach behoben werden kann: durch eine Matratze und einen Lattenrost, die den Bedürfnissen des Schlafenden individuell angepasst sind.

Tipp 18 Harmonie durch fernöstliche Lehre

07.02.2014 02:15 Von: Georg Niebler

Gutes Feng Shui für das Schlafzimmer

Das Schlafzimmer ist der private Raum des ganzen Hauses, in dem Sie mehr Zeit verbringen, als in irgend einem anderen Raum. Wie immer, gilt bei der Gestaltung auch hier die Warnung vor zu viel Mobiliar und Dekor. Vielmehr kommt es auf die gezielte Auswahl der einzelnen Stücke an. Praktische Kleiderschränke, um Ordnung in den .Kleiderberg. zu bringen und ein bequemes Bett sind entscheidend. Der ideale Platz für das Bett liegt diagonal gegenüber der Schlafzimmertür. Das Kopfende steht zur Wand. Obwohl dies unserem natürlichen Sicherheitsbedürfnis entspricht, begegnet man immer wieder Menschen, deren Bett frei im Raum steht, weil sie gelesen haben, sie sollten in einer bestimmten Richtung schlafen.

Die Schlafzimmereinrichtung

In unseren Schlafzimmern verbringen wir ca. 1/3 unserer Lebenszeit. Für einen erholsamen Schlaf sollten verschiedene Punkte bei der Einrichtung beachtet werden. Die Aspekte der Baubiologie, der Radioästhesie (Lehre von den Erdstrahlen) und des Feng Shui können sehr nützliche Anhaltspunkte zur optimalen Gestaltung liefern.

Tipp 16 Der gesunde Schlafplatz

07.02.2014 01:45 Von: Georg Niebler

Der gesunde Schlafplatz

Zur guten Schlafumgebung gehört mehr als Bett und Matratze
Auf keinem Platz der Welt verbringen wir mehr Zeit als auf den wenigen Quadratmetern, die unser Schlafplatz sind. Schon Paracelsus (1493 - 1541) sagte:

"Ein krankes Bett ist das sicherste Mittel, sich die Gesundheit zu ruinieren!"

Es lohnt sich also, sich mit seinem Bett und seiner Schlafumgebung ernsthaft auseinander zu setzen. - Dabei sind drei Bereiche die der gesunde Schlafplatz besonders braucht:

Tipp 15 Im Schlaf lernen und Probleme lösen

07.02.2014 01:30 Von: Georg Niebler

Im Schlaf lernen und Probleme lösen

Die Forschung von Prof. Dr. Jan Born

Schon als Schüler wurde uns vor Prüfungen geraten, das Vokabelbuch .nachts unter das Kopfkissen zu legen.. - Was sich etwas verrückt anhört ist aber womöglich gar nicht so ganz falsch. Bekannt ist bislang nur, dass wir uns im Schlaf erholen und regenerieren, dass wir neue Energie tanken um am nächsten Tag wieder frisch und fit zu sein.

Tipp 14 Wenn Babys nicht schlafen können

07.02.2014 01:15 Von: Georg Niebler

Der kleine Ratgeber für geplagte Eltern

Viele Eltern sind total verunsichert, wenn es um den Schlaf ihres Kindes oder Babys geht. Wundern braucht uns das aber nicht, kann doch ein Kind, das schlecht schläft, zum wahren Alptraum einer Familie werden. Fest steht aber, dass alle Kinder potentiell in der Lage sind, nachts durchzuschlafen und dass weniger Zirkus ums Schlafengehen oft die beste Lösung wäre.
So unterstützen Sie Kinder und Babys beim Schlafen:

Tipp 13 Autogenes Training, Meditiation, Yoga

07.02.2014 01:00 Von: Georg Niebler

Wie und wo man Entspannungstechniken lernen kann

Allgemeiner Stress greift immer mehr um sich. Immer mehr Menschen fühlen sich gestresst. Lärm, hohe Arbeitsbelastung, körperliche Erkrankungen, Angst vor sozialem Abstieg, Ärger in Familien und Beziehungen, all das sind sogenannte Stressoren. Sie können zu vegetativer Fehlsteuerung und zu psychosomatischen Erkrankungen führen. Vor allem aber stören sie den gesunden und erholsamen Schlaf.

Was Schnarcher und ihre leidenden Partner tun können

Schnarchen ist alles andere als eine scherzhafte Angelegenheit. Lautes Schnarchen nervt nicht nur die Partnerin und andere Mitbewohner, sie kann auch ein ernst zu nehmendes Anzeichen für schlafbezogene Atmungsstörungen (Schlafapnoe) sein. Schnarchen deutet auf eine Verengung der Atemwege hin, die den Betroffenen das Atemholen im Schlaf erschwert. Schnarchgeräusche entstehen bei der Anstrengung, durch die durch das Gaumensegel verengte Atemwege, Luft zu holen.
Ca. 10 - 30% der Erwachsenen schnarchen im Schlaf. Ca. 80 % der Schnarcher sind Männer. Rein medizinisch ist in den meisten Fällen jedoch keine Behandlung erforderlich, da Schnarchen ohne diagnostizierte Schlafapnoe keine direkte Gefahr für die Gesundheit darstellt.

Zum Schlafmediziner oder ins Schlaflabor

Es gibt eine ganze Reihe ernster Schlafstörungen, die grundsätzlich eine medizinische Behandlung erfordern. Wenden Sie sich bei einem konkreten Verdacht an einen dafür ausgebildeten Schlafmediziner (Somnologe), ein Schlaflabor oder eine Schlafklinik. Adressen erhalten Sie von Ihrer Krankenkasse, Ihrem Hausarzt oder z.B. bei der DGSM, der Deutschen Gesellschaft für Schlafmedizin und Schlafforschung.

Tipp 10 Wichtige Tipps zur Schlafhygiene

07.02.2014 00:15 Von: Georg Niebler

Gesund schlafen und sich erholen

Wichtige Tipps zur Schlafhygiene

Unter Schlafhygiene versteht man Lebensgewohnheiten und Verhaltensregeln, die das erholsame Schlafen fördern können. Wer gesund schlafen und sich wirksam erholen will, tut natürlich gut daran auch tagsüber einen gesunden Lebenswandel zu führen.

Tipp 9 Einschlafen, Durchschlafen, Aufwachen

07.02.2014 00:00 Von: Georg Niebler

Einschlafen, Durchschlafen, Aufwachen

Das mit dem Einschlafen ist manchmal schon etwas verhext. Je mehr wir schlafen wollen, desto weniger geht es. Der Schlaf kommt einfach oder er kommt nicht. Fest steht, bewusst oder auf Kommando einschlafen können wir nicht. Wer abends entspannt einschlafen und ohne Schlafprobleme die ganze Nacht erholsam durchschlafen will, sollte sich folgende Fakten bewusst machen:

Der Störsender im Bett

Federkernmatratzen oder was?

Die Statistik sagt, dass immerhin zwei Drittel der Deutschen auf Federkernmatratzen schläft. Das hat natürlich in erster Linie etwas mit dem Preis zu tun. Federkernmatratzen gelten weiterhin als preisgünstig und haltbar. Diese Denkweise stammt noch aus Zeiten, als es kaum brauchbare Alternativen zu dieser Art von Matratze gab. Das ÖkoTest-Magazin untersuchte in der Ausgabe Dezember 2003 eine große Anzahl von Federkernmatratzen und kam zu einem vernichtenden Urteil.

Tipp 7 Über den Schlaf und unsere Träume

06.02.2014 10:30 Von: Georg Niebler

Nicht jeder träumt

Irrtum: Alle Menschen tun es, in jeder Nacht! Doch an 95% der Träume können wir uns nicht erinnern. Ärgerlich: Besonders Albträume bleiben in Erinnerung. Der Grund: Wir wachen vor Schreck auf. Als erste Hilfe gegen den Schreck raten Ärzte: Gerade aufsetzen, laut den eigenen Namen sagen.

Tipp 6 Die Gesundheit Ihres Kindes

06.02.2014 10:00 Von: Georg Niebler

Früh übt sich, wer gesund Schlafen will.

Natürlich tragen die Eltern die Verantwortung, Ihren Kindern einen schlafoptimalen Start ins Leben zu ermöglichen.

Kaum vorstellbar und doch noch immer Realität: Eltern überlassen . manchmal aus Gründen der Sparsamkeit und noch öfter aufgrund von Bequemlichkeit . ihre Matratzen den Kindern. Es ist so gut wie auszuschließen, dass derart lange benützte und in der Regel auch durchgelegene Matratzen (und mögen sie noch so schön aussehen) auch nur die geringsten ergonomischen Anforderungen für eine gesunde Entwicklung der Wirbelsäule der Kinder erfüllen können. Viel dramatischer könnte diese Entwicklung gar nicht beeinflusst werden, denn die leicht verformbare Knochenstruktur des Kindes kann kaum mehr korrigierbare Schäden erleiden.

Tipp 5 Bettwäsche aus Naturmaterialien

06.02.2014 09:00 Von: Georg Niebler

Bettwäsche aus Naturmaterialien

Damit Sie tatsächlich gesund und erholsam schlafen, sollten Sie es auch in Ihrer
"hautnahen" Schlafumgebung mit dem Grundsatz .an meine Haut lasse ich nur reine
Natur. halten. Schließlich ist die Haut ein überaus sensibles Organ. Schon ein Grad
Temperaturunterschied wird von Ihr registriert und ans das Gehirn gesendet, im von
dort aus Maßnahmen zu ergreifen. Solche Störungen können Ihren Schlaf
beeinträchtigen. Das sie aber ganz einfach zu vermeiden sind, das wollen wir Ihnen
hier demonstrieren.

Eine Oase der Ruhe
Oder wie ein Schlafzimmer gestaltet sein sollte.

Wenn es um die Gestaltung eines Schlafzimmers geht, dann wird dieser wichtigste Raum des Lebens leider oft ziemlich stiefmütterlich behandelt. Und mehr oder weniger gedankenlos wie ein erweitertes Wohnzimmer, anstatt wie ein Erholungsraum ausstaffiert. Man richtet es mit der gleichen Art von Möbeln ein, ohne sich über die gesamtheitliche Wirkung "außer dass es gut oder repräsentativ aussieht" allzu viel Gedanken zu machen.

Solche Schlafzimmer sind eigentlich nichts anderes als "Abstellräume" für den Körper. Das mag vielleicht etwas übertrieben klingen, trifft aber zu wenn man bedenkt, dass Sie in keinem anderen Raum so viel und so wichtige Zeit verbringen! Es lohnt sich also, besonders für die Gestaltung Ihres Schlafzimmers Zeit zu investieren und sich intensiv mit diesem Thema auseinander zu setzen.

Nur weil etwas unbewiesen ist, heißt es nicht, dass es deshalb
nicht existent ist.

Dinge, die der Mensch nicht begreifen, nicht messen, nicht klassifizieren kann, wurden und werden oftmals als einfach nicht existent verleugnet. Und wer sich mit solch seltsamen Dingen und Vorgängen auseinandersetzte, sah sich ins gesellschaftliche Out befördert, zum Teil auch heute noch. Doch vielleicht sind uns diese Dinge in ein paar Jahrzehnten / Jahrhunderten ebenso selbstverständlich, wie heute die Elektrizität.

Jeder von uns ist beizeiten mit Fragen konfrontiert, die seine Gesundheit, seine unmittelbaren Lebensbedingungen betreffen. Gerade in der heutigen Zeit rücken Themen wie Umweltverschmutzung, Klimaverschiebung und Ozongefährdung, Medikamentenmissbrauch, ungesunde Ernährung und ähnliches immer stärker in den Vordergrund. Dabei vergessen wir nur allzu leicht auf die nahe liegenden Dinge. Nämlich auf die gesundheitsschädlichen Faktoren in unserer unmittelbaren Umgebung. Eine Umgebung, die wir selbst, ohne großen Aufwand zum Wohl unserer Gesundheit positiv verändern können. Und was liegt da näher, als beim Thema Schlaf anzusetzen, einem Bereich, der aufgrund seiner Selbstverständlichkeit leider oft stiefmütterlich behandelt wird.

Tiroler Zirbenbett für gesunden Schlaf

22.01.2014 08:00 Von: Georg Niebler

Die Zirbe, die aussergewöhnliche Lebenskraft der Zirbe und ihre positive Wirkung auf den Menschen gilt in Tirol schon seit Jahrhunderten als gesichertes Wissen.

10 Tipps für die perfekte Nacht

05.10.2013 08:00 Von: Georg Niebler

Regelmäßiger Schlaf ist das A und O für unsere Gesundheit. Denn schließlich "tanken" wir während der Nacht nicht nur neue Kräfte für den manchmal nicht ganz stressfreien Alltag, sondern verarbeiten während der Nacht auch kleinere und größere Probleme, die sich im Privat- und Berufsleben immer wieder mal stellen.

12 Tipps die Sie vor dem Kauf einer Matratze unbedingt beachten sollten!
Der Mensch verbringt im Schnitt etwa jede 3. Minute seines Lebens im Bett - insgesamt sage und schreibe 24 Jahre unseres Lebens! Wir meinen: Grund genug, sich bei der Frage nach dem richtigen Schlafsystem ganz genau zu informieren und sich persönlich beraten zu lassen.

Tipp 1 Was uns so alles den Schlaf rauben kann

14.09.2013 08:00 Von: Georg Niebler

Jeder kennt sie und hat schon gegen sie gekämpft. Jene Faktoren, die uns unseren kostbaren und wohlverdienten Schlaf rauben. Wir sprechen hier nicht vom gelegentlichen "Nicht-einschlafen-können", das jeder schon einmal erlebt hat, wenn uns ein bestimmtes Problem nicht aus dem Kopf will.

ProNatura und die Zirbe, ein Traumpaar

16.08.2013 08:00 Von: Georg Niebler

Ein besonders erfolgreiches Beispiel für Schlafsysteme mit Zirbenholz ist der österreichische TopaTeam Partner ProNatura. Der Grundgedanke von ProNatura war von Beginn, einerseits ein funktionales Schlafsystem anzubieten und andererseits sollte dieses Schlafsystem ausschließlich aus natürlichen Materialien bestehen

23 Tipps für einen gesunden Rücken

10.08.2013 08:00 Von: Georg Niebler

Hier finden Sie 23 Tipps für einen gesunden Rücken. Vermeiden Sie Rückenschmerzen indem Sie diese Tipps beherzigen

Ernährungsweisen bei Rückenschmerzen

24.06.2013 08:00 Von: Georg Niebler

Spielen die Ernährungsweise und das Körpergewicht eine Rolle bei der Entstehung von Rückenschmerzen?

Muskelaufbautraining bei Rückenschmerzen

16.06.2013 09:00 Von: Georg Niebler

Hilft ein Muskelaufbautraining Rückenschmerzen zu verhindern oder solche zu lindern?


Subscribe

Meistgelesen

Aktuelles

Blog-Archiv

Autoren

Tags